logo


SMT (Sanfte Manuelle Therapie nach Dr. Graulich)

Die Sanfte Manuelle Therapie nach Dr. Graulich ist eine effiziente Ganzheitstherapie zur Vorbeugung und Behandlung von Schmerzen, Organerkrankungen und neurologisch-psychischen Störungen.
Gelenk- und Wirbelblockaden werden sanft bzw. nur durch Massagedruck gelöst.
Sehnen und Bänder werden dabei nicht überlastet.
Kein Einrenken!
Es handelt sich nicht nur um eine Behandlungsform gegen „Rückenschmerzen“, sondern es können auch andere körperlich/ seelische Symptome damit behandelt werden:

  • Rückenschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Schulter- Armschmerzen
  • Bandscheibenprobleme
  • Wirbelgleiten
  • Ischiasbeschwerden
  • Schmerzen beim Sitzen
  • Hüft-, und Leistenschmerzen
  • Bein-, Knie-, Fußbeschwerden
  • Magenbeschwerden und Beschwerden anderer Organe (bei bestehenden unwiederruflichen Schädigungen kann zumindest eine Linderung erzielt werden)
  • Burn-Out-Syndrom, Konzentrationsschwäche, unausgeglichenes Seelenleben
  • auch Vorbeugend

Klicken Sie unten auf Weiter lesen, und entdecken Sie die Ursache von z.B. „Hexenschuss“, "Magenbeschwerden“ sowie anderen körperlichen und seelisch/ psychischen Symptomen.



  • Weiter lesen

    Alle Strukturen unseres Körper werden durch Nerven versorgt.
    Sie leiten Informationen vom Gehirn zu allen Körperarealen und von denen wieder zurück zum Gehirn.

    Die Wirbelsäule ist eine Steuer- und Schaltzentrale und die „Daten-/ Informationsautobahn“ des Körpers.

    Die an den jeweiligen Wirbeln rechts und links austretenden Nerven versorgen alle Körperregionen mit diesen Informationen und sorgen so für eine reibungslose Funktion.
    Ist diese „Autobahn“ (=Nervenbahn) blockiert oder es stören „kleine Baustellen“, funktioniert die Datenübertragung nicht einwandfrei.

    Diese Blockaden werden verursacht durch Beinlängendifferenzen und der daraus resultierenden Kreuzbeinverschiebung, Beckenschiefstand und Fehlstellungen einzelner Wirbel (Subluxationen) oder ganzer Wirbelsäulenabschnitte (Skoliosen).

    Durch diese irritierten oder blockierten Nervenbahnen werden die entsprechenden Körperregionen nicht ausreichend versorgt, d.h. die Durchblutung, die örtliche Immunabwehr und die Zellteilung der betroffenen Region sind weniger effektiv.
    Es besteht dort eine Schwäche/ Mangelversorgung, die sich in Symptomen äußert oder aber die Basis später auftretender Schmerzsymptome oder Krankheiten sein kann.

    Beschwerden an Körperstellen die normalerweise nicht dem Rücken zugeordnet werden, können also sehr wohl dort ihren Ursprung haben.

    Mehr unter www.smt-med.com